Gastgeber: Frank Schatz

Gastgeber: Frank Schatz

[ff-011] Testverfahren für Landingpages

Teilen auf
Facebook
Twitter
LinkedIn

Inhalt der Episode

Wir sprechen über Testverfahren für Landingpages.

Hier die Links aus der Folge:

Dieser Podcast funktioniert besser mit deiner Hilfe! Stell mir deine Fragen, per E-Mail oder WhatsApp, zu den Themen Landing-Pages und Conversion Optimierung. Die Antworten liefere ich in einem der nächsten Folgen.

Stelle mir deine Frage zum Thema Landing-Page und Conversion Optimierung:

per eMail: fragen@frankfragen.com

per WhatsApp: +34649591918

Interessiert an noch mehr Inhalten? frankfragen.com

Video zum Podcast (falls vorhanden)

Shownotes

Hier die Links aus der Folge:
Dieser Podcast funktioniert besser mit deiner Hilfe! Stell mir deine Fragen, per E-Mail oder WhatsApp, zu den Themen Landing-Pages und Conversion Optimierung. Die Antworten liefere ich in einem der nächsten Folgen.Stelle mir deine Frage zum Thema Landing-Page und Conversion Optimierung:per eMail: fragen@frankfragen.com per WhatsApp: +34649591918Interessiert an noch mehr Inhalten? frankfragen.com

#00:00:01-1# Hallo, du hörst Folge elf mit dem Thema heute Testverfahren für Landingpages. mein Name ist Frank Schatz und ich bin Moderator vom Landing Page Podcast und Gründer von Frankfragen. com.

Heute spreche ich über das Thema Testverfahren für Landingpages unterkommen solche Themen vor wie Split testing. Wir haben einen Bluttest, den memory tests. Speedtest. Und wir haben noch Wettbewerb, den man auch testen kann und mach noch einen kurzen Abriss zu Multivariate testen.

Dann geht es noch um Tools, die es im Internet gibt, um selber Tests anlegen zu können und ausführen zu können. Und auch ein Tool, was man sich kaufen kann, das direkt zum Beispiel in einer Webseite integriert werden kann. Begriffe habe ich heute keine zu erklären, weil die sich nachher im Thema selber auch dann erklären werden.

Meine Stimme ist zurzeit ein bisschen belegt. Ich hoffe, das stört nicht allzu sehr. Aber auch hier ist es gerade ein bisschen kalt geworden. Und ich glaube, ich habe mir einen leichten Zug geholt. Trotzdem wollte ich es nicht versäumen, diese Podcast Folge noch zu erstellen.

Das Jahr 2020 geht nun zu Ende, und es war ein denkwürdiges Jahr mit Äh, ja, mit viel Heimarbeit, sozusagen. Und Homeoffice. Und was man alles so macht, wenn man nicht raus darf. Ihr auf Mallorca waren wir drei Monate in einem harten Lockdown. Und das ist noch immer nicht zu vergleichen mit einem harten Lockdown wie in Deutschland zum Beispiel. Das wurde dann ein bisschen anders gehandhabt, und wir haben es überstanden und stehen schon wieder kurz vor dem nächsten Lockdown. Und so wird das wohl auch noch eine Weile bleiben, fürchte ich.

Alles in allem sind die meisten hier gesund. Wir haben kaum Fälle und das, was da in der Presse zu lesen das ist auch nicht so dramatisch. Also ich fühle mich hier auch ziemlich sicher auf der Insel. Ich bin froh, dass ich nicht in ihrem zum Gedränge in der Stadt lebe.

Ja, das stellt sich auch die Frage, wenn das Jahr so zu Ende geht. Was hat man eigentlich erreicht? Was hat man gemacht im Jahr? Was habe ich gemacht in diesem Jahr überhaupt?

Ich habe sehr viel Landingpages gebaut, und ich habe sehr viel gelernt über Hirnforschung. Ich habe viel gelernt über Marketing, und das sind alles Themen, die ich gut gebrauchen kann. Ich habe eine neue Fotosoftware, nämlich Affinity Photo gelernt. Ich war ja vorher mal Photoshop Anhänger, aber das Produkt ist mir einfach zu teuer geworden für das, was ich an Leistung von ihm Abrufe und deswegen war Affinity Photo für mich die Gelegenheit, mal umzusteigen.

Es ist neu, es ist ungewohnt, aber es ist gut. Deswegen hat mir großen Spaß gemacht. Ja, und auch heute habe ich den ganzen Tag fast sieben Stunden lang gestern auch an einer Sels Patch geschrieben. Und man soll nicht glauben, so eine Sels Patch ist relativ schnell hingeschrieben, sondern das dauert ziemlich lange, bis man die vernünftigen Text zusammenhat, bis sie logisch zusammenhängen, bis man das erklärt hat, was man will und dabei nicht ins Schwafeln gerät. Wie auch immer.

Ich habe hier eine System dafür, wie ich Landingpages, also insbesondere jetzt Verkaufsseiten erstelle und diese Verkaufsseiten dauernden trotzdem stellenweise zwei oder drei Tage. Wenn ich noch Grafiken erstelle, also selber zeichne, ohne diese erstellen lasse, dann ist da noch ein bisschen mehr Aufwand dahinter. Denning Patches und Verkaufsseiten insbesondere sind eben halt kein Kinderspiel, sondern ein Muster, ein bisschen strukturiert herangehen. Und dann weiß man immer noch nicht, ob sie wirklich funktionieren. Damit man aber nicht solange an so einer Verkaufsseite sitzt, habe ich einen neuen Kurs angefangen, der dir eine quasi eine Blaupause dafür liefert, wie du deine lending Peaches aufbauen kann es und immer wieder nach demselben Muster auch erstellen kannst. Und dabei wirst du die viel Zeit sparen und seine Muster zu folgen ist schon relativ hilfreich. Und ich bin mir sicher, dass man durch alleine durch diesen Kurs, wenn man das nicht so in der Tiefe beherrscht und noch nie wirklich erfolgreich gemacht hat, nicht nur sehr viel Zeit sparen kann, sondern auch seine Umsätze signifikant mit dieser Art von Landing Page erhöhen kann, wenn du Interesse an der Herstellung von Landingpages hast und wenn du möchtest, dass deine Landingpages besser funktionieren und mehr Umsatz bringen. Und dann kannst du dir mal anschauen, was ich dort produziere und ich eventuell in die Warteliste eintragen. Gehe dazu ganz einfach unter Frank fragen dort kommen abonniere den Newsletter und du kommst du denn in der nächsten Zeit auch eine Nachricht von mir, wann der Kurs verfügbar ist und du wirst doch bis dahin mit weiteren Ausschnitten und Teasern aus diesem Kurs verwöhnt. Man kann es dabei auch schon eine ganze Menge lernen. So zum Thema Landingpages strukturiert aufzubauen ist natürlich eine Möglichkeit, um viel Zeit zu sparen und auch ein bewährtes System wiederzuverwenden, das vielleicht schon mal einen Verkaufserfolg gewesen ist. Der Inhalt darin, also die sogenannte Copy, muss natürlich für das Produkt angepasst werden. Und da liegt natürlich auch eine Schwierigkeit trennen und man muss das Testen und Testverfahren sind bei Lenning Patches, das A und O. Und dieses Thema geht es ja heute und fangen wir mal an mit dem beliebtesten Testverfahren, das ist das Split testing. Was passiert beim Split testing? Ganz einfach es wird von einer Seite eine Kopie erstellt, und es wird dort etwas verändert auf dieser Kopie nämlich genau ein einziges Element wird verändert. Und dann werden diese beiden Seiten veröffentlicht und ankommende Traffic, also der Besucherstrom, egal woher er kommt, wird zu 50 Prozent auf jede Seite aufgeteilt, also 50 Prozent auf Variante A 50 Prozent auf Variante B. So ein Test begrenzt man zeitlich. Und dann schaut man sich an, wieviele Konversion softe Variante A und wieviele Konversions auf der Variante B und Handlungen der Besucher geschehen sind. Und dann kann man sagen okay, auf der Seite, wo jetzt mehr conversations passiert sind, das ist unser unser Gewinner.

Und den verwenden wir beim nächsten Mal und lassen ihn gegen eine neue Variante von der Variante B laufen. Dieses Spiel zieht sich über die gesamte Laufzeit an der lending Patch hin, und es wird einfach nie aufhören. Wenn du es nicht tust, kann ich dir gleich schon sagen wirst du nie wirklich Erfolg mit Lenning Patches haben. A B Test also split Test sind das A und O das Salz in der Suppe? Mariss einfach wichtig zu wissen ist einfach nur, dass Du auf jede der Varianten 50 Prozent des Besucherstroms leistest und desto wirklich immer nur eine einzige Sache. Veränderst. Weil sonst kannst du nicht bewerten, welche Sache geholfen hat und welche nicht. Und du kannst daraus keine Hypothese ableiten, was zu verändern. Müsste es damit mehr conversations auf dieser Seite stattfinden? Ganz wichtige Geschichte jetzt ist so ein Split Test natürlich oder so ein A B Test natürlich technisch relativ intensiv, wenn man das selber machen möchte. Man kann sich zum Beispiel bei Google ein optimales Konto einrichten. Das kostet nichts und kann dort auch Split Test generieren für seine eigenen Webseiten. Worin die Webseiten sogar bei Google bearbeiten kann nicht fragen einfach. Staun funktioniert tatsächlich, und zwar ziemlich gut. Und dieses Google Optimist benutze ich selber auch ab und zu. Und ich finde, das ist auf jeden Fall eine Betrachtung wert, weil es kostet nichts. Man kann ständig die Tests laufen lassen, und der Gewinner wird auch automatisch gekürt. Google optimal funktioniert übrigens für jede Art von Web. Pech, egal, womit sie betrieben wird und das finde ich, ist ein großer Vorteil. Wenn man zum Beispiel jetzt auf WordPress festgelegt ist, kann man sich aber auch noch ein zweites Tool anschauen. Das ist von Fred Siems, und das heißt thrive Optima ist, dass es ein Platzregen. Das ist auch sehr gut gemacht. Ich benutzte die Streif seems ja selber also es ist Streiff Architekt und die ganzen Komponenten. Und dort kann man also wirklich verschiedene Testverfahren laufen lassen, mit vernünftige Auswertung. Und das Tool kostet gar nicht so viel. Soweit ich weiß, glaube ich irgendwas um 67, Dollar für eine Webseite, irgendsowas um den Dreh. Oder man kann noch so eine membership kaufen. Da bekommt man dann alle Tools, und da ist es dann auch mit drin kostet, glaube ich, so um die 250 Dollar pro Jahr. Übrigens, wenn du lending Patches sehr schnell erstellen möchte. Stannis mit A Streiff Siems und Architekten hast du, ich glaube über 200 Vorlagen für Lenning Patches. Die sind zwar alle auf Englisch, aber du kannst sie da schon eine Struktur raussuchen und diese verwenden. Das geht auch relativ schnell und einfach. Und ich hab das lange Zeit auch gemacht und bin aber jetzt nicht mehr so viel mit Fred Siems unterwegs, weil ich auf Geschwindigkeit bei anderen Sachen gearbeitet habe, geachtet habe und verwendet deswegen im Moment Elemente in der Pro Version. Und das ist sehr gewöhnungsbedürftig für mich, der jahrelang Miss waives emsig gearbeitet hat.

Aber bestimmte Webseiten laufen mit elementarer eifach besser meiner Meinung nach. Der große Nachteil von elemento ist natürlich, dass man für jeden Blödsinn ein neues Black in brauchen. Das braucht man bei Fred Siems nicht, und da muss man sich schon wirklich sehr. Also muss man wirklich unterscheiden, welchen Page Bilder man wofür einsetzt. Aber ich komme vom Thema ab. Ich spreche von Testverfahren. Jetzt hatten wir gerade den Abetes beziehungsweise aus Split Testing. Und jetzt kommt der Protest, der Bluttest, den kann man ganz oder fast ohne technische Hilfsmittel waren. Und zwar geht es einfach nur darum, dass man den Teil der RAF sofort ist, dass man davon einen Screenshot anfertigt. In diesen Screenshot verändert mit einer Software Bearbeitungsprogramm deiner Wahl zum Beispiel mit Photoshop, mit affinity Photo oder mit Canvas müsste das, glaube ich, auch funktionieren. Oder Gimp oder was es gibt, bringst du eine Gaußsche Unschärfe in das Bild hinein. Und zwar erhöht so die Unschärfe solange, bis die Elemente alle unkenntlich geworden sind, aber nicht zu unkenntlich, sondern so, dass man noch so die Umrisse, die schämen sieht. Und davon fertigt man dann entweder einen Ausdruck an oder verschickt das Jetpack per E Mail an Bekannte. Und die soll sich das anschauen und sagen, was den besonders auffällt an diesem Bild, das ist interessant, weil die können ja gar nicht genau sehen, was auf dieser Seite ist.

Aber deren Blick bleibt irgendwo dranhängen, und das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Und es gibt auch so ein so eine gemeinsame Schnittmenge. Und die gilt es herauszufinden, welches Teil für die Leute jetzt da besonders prominent zu sehen ist beziehungsweise unscharf zu sehen ist. Und wenn das nicht das Element ist, was du gerne scharf haben möchtest beziehungsweise was dein Handlungselemente ist, ein City Aden Call to Action oder das Aktions Element dazu, dann hast du was falsch gemacht. Du kannst auch selber draufschauen und wirst schon sehen, wenn ein CTA da nicht prominent auftaucht oder da, wo du als erstes hinguckst, dann ist auf der Learning Patch irgendwas falsch. Und dann musst du das so anpassen, dass bei diesem Test dein Call to Action Element sofort ins Auge sticht. So, dann haben wir noch den fünf Sekunden Test zum Beispiel oder auch Memory Test genannt. Das ist auch so eine Sache. Das kannst du mit einem Notebook mit einem Tablett oder auch mit einem Ausdruck machen. Und zwar von dem Teil der baff sowohl des also der erste sichtbare Teil deiner Webseite Denner Landing Page. Und dann bittest du Freunde, Bekannte, Verwandte, sich diesen Teil also als Ausdruck oder auf dem Tablett fünf Sekunden anzuschauen. Und dann nimmst du das denen wieder weg. Und dann fragst du sie, woran sie sich erinnern können und wenn das wichtigste, was du für dich brauchst, nämlich die Handlungsaufforderungen in Call to Action. Wenn sich das keiner gemerkt hat, dann ist er auch was an der Seite falsch oder wenn falsche Dinge im Fokus für den Betrachter liegen und dann die falschen Sachen, also die für dich nicht zielführenden Sachen. In Erinnerung bleiben, dann musst du was an dieser Seite tun, ist relativ einfach zu machen, dieser Test so, dann haben wir noch den Speedtest. Es ist ja mittlerweile ein Ranking relevanter Faktor bei Suchmaschinen. Ich sag’s ja nur ungerne, aber bei Googles definitiv so wie es bei Bing ist, weiß ich nicht genau oder bei den anderen verbliebenen Suchmaschinen die historischen nachgibt. Die Ladezeiten einer Lenning Patch sollen so kurz wie möglich sein, also hoch komprimierte Bilder. Nur Text, kein Schickimicki, kein Geschnörkel, möglichst wenig Javascript eingebunden und so weiter und so weiter und so weiter. Und wie schnell so eine Seite ist, kannst du testen. Zum Beispiel bei Google Patch Insight, sodass spielt in Zweifel das heißt da gibt es die URL von deiner Webseite beziehungsweise von deiner Landing Page ein. Und Google sagte was über die Geschwindigkeit der Seite liefert die von den Bildern, die zu groß sind, noch die komprimierte Version und sagt ja auch, wieviel Javascript, solange es, ob dein Browser Cash funktioniert und so weiter. Etwas umfangreicher kannst du es messen.

Bei GTI Metrics Dotcom also Gitti Matrix Dot com. Und dort gibst du auch die URL deiner Webseite ein, und zwar direkt mit Haiti. DPS, nicht mit http, weil sonst passiert doch eine Umleitung, die dort manchmal 100 zweiminus 300 Millisekunden. Und die verfälscht die Ergebnisse also direkt das Tor auf die richtige Zieladresse kommst ja, und da kannst du denn anschauen, wie schnell von welchen Servern auf diesem Planeten Wendungen Konto angemeldet, heißt es auch kostenlos kannst du auch ein paar Server aussuchen, zum Beispiel aus Kanada, aus Frankreich oder sonstwo. Man kann es von da aus gucken, wie schnell eine Webseite ausgeliefert wird. Und der zugibt es noch weiter viele, viele, viele Informationen, die über den Geschwindigkeits zustande Deiner Seite etwas aussagen. Da kann ich jetzt hier nicht in die Tiefe gehen, weil das zu viel ist. Ist doch gar nicht so wichtig. Guckst du vielleicht mal an? Vielleicht interessiert sich deshalb auch gar nicht verloren. Kein Techie bist.

Sodann gilt es noch eine Möglichkeit. Und zwar wir können Wettbewerber testen. Du kannst Wettbewerber prüfen, die ähnliche Produkte herstellen wie du selber ein Giesdorf, deren lending Patches und schaust Du an, was die dort machen. Wenn’s Großunternehmen sind, kannst du dich drauf verlassen. Die machen viel Testing und verändern eine ganze Menge. Das muss nicht eins zu eins für dich passen. Aber da kannst du dich ja manchmal gute Anregungen holen, was du für deine Landing Page tun kannst. Und du kannst natürlich auch im Ranking mit bestimmten SEO Tools wie zum Beispiel Semberas oder mit Arefs und so weiter. Ist nicht ganz günstig der Service. Aber man kann dort auch eine Menge über seine eigene Webseite und über das Wettbewerbs Verhalten von anderen Webseiten herausfinden. Ja, und dann habe ich ja noch gesagt, ich komme noch zu Multivariate. Gentest das Eis also fast die Königsklasse hätte ich gesagt. Also ich Kerber beim Autokonzern in Hamburg, weil bei einem Projekt mitgearbeitet. Da wurden Multivariate Test gemacht, und zwar von so Zielseiten, mit Möbel und mit Kleidung. Und das Multivariate Test ist, dass man nicht nur ein Teil verändert und gegen eine andere Seite testet, sondern Neiman testet viele Kombination. Man geht zum Beispiel hin und hat drei Überschriften und drei Bilder und drei Buttons. Und dann geht man hin und macht so viele Varianten, dass man genau 26.

27 Varianten kriegt man daraus, dass man jede Überschrift mit jedem Bild und mit jedem Button in Verbindung oder in Kombination einfach mal testet. Die Auswertung ist nicht gerade einfach ein bisschen komplizierter. Da muss man sich schon wirklich gut auskennen, dass man die Ergebnisse auch richtig lesen kann. Der zweite Nachteil bei Multivariate Gentest ist man braucht furchtbar viel Traffic, wenn man 27 Seiten hat, auf die der Besucherstrom geleitet wird. Oder so muss man natürlich auch einiges antreffe kamen. Das nützt nichts, wenn die 100 Besucher am Tag hast und nach 27 Varianten. Da lohnt sich der Aufwand wirklich nicht. Aber bei so Unternehmen wie zum Beispiel in der Größenordnung jetzt wie Otto oder Zalando oder Amazon, wo keine Ahnung 10.000 Hits pro Minute passieren oder sogar noch mehr da macht das natürlich dann schon Sinn, weil der Traffic halt da ist. Im Gegensatz zur normalen Split Testvariante als A B Test, wo man auch mit wenig Traffic gute Resultate erzielen können. So jetzt habe ich schon alles gesagt, trotz belegter Stimme ich hoffe, dass Zeit einigermaßen funktioniert. Und jetzt bleibt mir eigentlich nicht mehr viel übrig, als die einen guten Rutsch in das Jahr 2021 zu wünschen. Ich hoffe, du kommst gut rüber und das das nächste Jahr.

Dein Erfolg serviert vor allem in Sachen Vertrieb von Online Produkten Dienstleistungen oder was auch immer du machst viel Glück und Gesundheit auch für deine Familie. Und wir hören uns 2021 wieder. Wenn du Interesse hast, kannst du diesen Podcast abonnieren. Drückt einfach auf den Abonnieren Button. Den Pulkas gibt es ja bei iTunes, Google, Amazon, Spotify und vielen mehr. Und wenn du ganz besonders interessiert, bis geht auch auf meiner Webseite Frank Fragen Dotcom und abonniere dort meine E Mail für die Landing Page Optimierung. in diesem Sinne. Bis dahin bleibt erfolgreich. Wir hören uns

Lnadingpages die Verkaufen

Mehr, mit weniger Aufwand verkaufen

Leicht umsetzbare Maßnahmen die aus deiner Landingpage eine Umsatzmaschine machen können! Der brandneue Workshop für dein Online-Business.

Besser ist Gut

Abonniere mein Landingpage-Rundschreiben und werde immer besser …