Gastgeber: Frank Schatz

Gastgeber: Frank Schatz

[ff-010] Was hat Weihnachten mit Landing-Pages zu tun?

Teilen auf
Facebook
Twitter
LinkedIn

Inhalt der Episode

Was hat Weihnachten mit Landing-Pages gemeinsam? Gedanken zum Fest.

Um einen Platz im Workshop zu reservieren, klicke hier!

Dieser Podcast funktioniert besser mit deiner Hilfe! Stell mir deine Fragen, per E-Mail oder WhatsApp, zu den Themen Landing-Pages und Conversion Optimierung. Die Antworten liefere ich in einem der nächsten Folgen.

Stelle mir deine Frage zum Thema Landing-Page und Conversion Optimierung:

per eMail: fragen@frankfragen.com

per WhatsApp: +34649591918

Interessiert an noch mehr Inhalten? frankfragen.com

Video zum Podcast (falls vorhanden)

Shownotes

#00:00:01-5# Du hörst Folge zehn mit dem Thema es wird Weihnachten. Mein Name ist Frank Schatz, und ich bin Moderator vom Landing Page Podcast und Franks ragen dort kommen herzlich willkommen. Heute spreche ich über folgendes Thema worin unterscheidet sich eigentlich der Einkauf bei Weihnachten von lending pages? Und wir haben gar keine Fachbegriffe, die ich es klären muss. Wir können direkt ins Thema einsteigen. Kurz noch eine Anmerkung in eigener Sache. Und zwar habe ich jetzt ein Workshop Aufklärung des kostenlos und der Handel davon, welches Landing-Page-Secrets gibt, die aus Besuchern Kunden machen. Und diesen Workshop kannst du buchen. Du kannst dein Platz dort sichern, gehe dazu einfach rauf. Frank Fragen Dot com Slash Workshop und dort kannst du die anschauen, was in den Workshop enthalten ist. Und kannst du dir gleich dein Platz sichern? Es wird ja Weihnachten und ich war gerade einkaufen. Ich weiß nicht, ob das schon wusstest, aber ich lebe wie auf Mallorca. Und hier sind Corona bedingt im Moment nicht sehr viele Leute unterwegs. Also viele Einheimische und ein paar a Zweit Immobilienbesitzer sind noch da gar nicht so viele Leute. Trotzdem fällt mir auf, wenn ich rausgehe zum Einkaufen in Lebensmittelgeschäfte oder bei diesen Supermärkten von Chinesen. Es ist die Hölle los. Ich kenne das ja noch aus Deutschland. Da ist jedesmal der Weihnachtseinkauf eine Katastrophe gewesen. Je näher man an den 24.12. herankommt beziehungsweise selbst am 24.12. wurde noch gekauft bis um ein Uhr. Wie auch immer. Die Leute spielen hier auch verrückt. Es ist der Wahnsinn. Ich erlebe, dass Leute falsch in den Kreisverkehr einfahren oder das durchgezogene Linien sowieso nur eine Empfehlung sind und keine Richtlinie wie in Deutschland, eigentlich auch. Aber hier ist das alles noch ein bisschen verrückter, weil die Leute eine andere Mentalität haben, das Leben einfach so zu leben. Alle sind in heller Aufruhr klar bevorstehende Feiertage. Und wir haben ja dann mal ein bisschen Zeit. Da können wir uns dann etwas Gutes gönnen. Das heißt Essen und Trinken zum Beispiel. Außerdem brauchen wir noch Geschenke für die Liebsten. Und wir fürchten natürlich, dass wir auch von der Nahrung, von dem, was sie nach Fleischtheke oder im Gemüsefach so rumliegt, nichts abbekommen und die besten Sachen schon längst verkauft sind. Wir haben also Angst vor Versorgungsengpässen. Das ist jetzt nicht zu vergleichen mit selbsterfüllenden Prophezeiung. Selbsterfüllende Prophezeiung hatten wir gerade erlebt bei Corona, Stichwort Toilettenpapier. Irgendeine Zeitung hat geschrieben Toilettenpapier wird knapp, weil jeder Toilettenpapier kauft, was passiert? Alle denken oh Gott, Toilettenpapier wird knapp. Ich muss los Toilettenpapier kaufen. Was passiert in Folge Toilettenpapier wird knapp die nächste Zeitung Brüche darüber und so weiter. Also ist ein Kreislauf. Warum gerade Toilettenpapier? Ich habe keine Ahnung, aber spielt doch keine Rolle. Es geht hier um dieses Prinzip. Also selbsterfüllende Prophezeiung des was völlig anderes als Verknappung, dass ein Produkt davon natürlich auch knapp werden kann durch diese Prophezeiung durch diese selbsterfüllende Prophezeiung okay, das lasse ich jetzt einfach mal dahingestellt. Wenn wir uns jetzt dieses ganze Treiben zu Weihnachten einfach mal anschauen, was können wir eigentlich für Analogien zu einer funktionierenden, längst Landing Page ziehen? Erst mal. Wir haben ein starkes Bedürfnis der Leute, die da unterwegs sind. Sie wollen Geschenke kaufen. Sie wollen Nahrungsmittel einkaufen, damit sie es zuhause schön und gemütlich machen können. Auch in diesen schweren Zeiten. Überall gibt es im Moment Geschenk Angebote zu schön zusammengestellt oder auch die obligatorische Weihnachtsgans ist wieder da. Oder polnische Flug enden. Und was es auch so gibt all das ist im Moment verfügbar. Also das Angebot passt sich nachdem an, was die Menschen gerade für ein Bedürfnis haben und gerade bei einem Verbrauchsartikeln, insbesondere hier den Nahrungsmitteln entsteht eine Verknappung. Das bedeutet, wenn man nicht rechtzeitig da ist, gibt’s nix mehr oder nur noch wenig oder nur noch das, was man nicht möchte. Man will sich ja das Besondere Stück aus dem Fleisch rausschneiden lassen. Und so weiter. Und letztlich ist dann auch ein bisschen der Preis egal. Es ist so auch wenn man wenig Geld zur Verfügung hat. Jeder lebt zu Weihnachten ein kleines bisschen zumindest über seine Verhältnisse und gibt mehr aus, als er eigentlich wollte. Und was hat das alles mit einer Landing Page zu tun? Ganz einfach wir haben ein passendes Angebot, dass wir auf einer Landing Page anbieten. Wir haben eine, wenn auch künstliche Verknappung. Zumindest hier haben wir die Verknappung dadurch, dass es Verbrauchsartikel ist. Wir haben eine harte Deadline, die nicht aufgeweicht werden kann. Am 24.12. um 13 Uhr ist Schicht im Schacht. Da gibt es dann nichts mehr, und man muss alles beisammen haben. Das ist dann die absolute Deadline. Wir haben ein Bedürfnis, nämlich das Bedürfnis, anderen gefallen zu wollen, indem wir was schenken. Wir haben das Bedürfnis, uns wohl zu fühlen, indem wir vernünftiges Essen und Trinken bereitstellen und produzieren oder Gäste bewirten. Dieses Jahr vielleicht nicht so. Aber dieses Bedürfnis, es schön zu haben, das wohlige, anheimelnde Gefühl, dass es da und dieses Wollen wir befriedigen. Dazu kommt Kaufkraft. Wir haben gilt das ist so. Wir haben für alles Mögliche Geld, und dafür haben wir es auch. Zumindest die Groth, der Großteil der Bevölkerung

#00:05:36-1# Und was noch dazukommt. Wir haben Emotionen,

#00:05:40-9# Emotionen zu Weihnachten. Wir werden ein bisschen sentimental. Wir haben eine friedvolle Stimmung. Wir wollen Frieden mit allen Leuten schließen. Das sind die Emotionen, die uns da bewegen. Und wenn das alles zusammenkommt, Verknappung, ein Angebot, Deadline, Kaufkraft, Bedürfnis, Emotionen.

#00:06:00-7# Da

#00:06:01-6# Raus entsteht. Dann können Version daraus generieren wir unseren Umsatz. Und das ist das ganze Jahr im Onlinegeschäft. So nicht nur zu Weihnachten. Wir müssen quasi das Prinzip von Weihnachten fast jeder vollkommen automatisch durchläuft, weil wir es auch als Menschen in der Erziehung so antrainiert bekommen, einfach berücksichtigen. Und wenn wir das in unserem Onlinebusiness machen, dann sind wir auf der sicheren Seite. Dann geht es nämlich los, dann werden all die Punkte befriedigt beziehungsweise Aldi Punkte berücksichtigt, die notwendig sind, damit jemand überhaupt sich für ein Produkt interessiert. Und dann es ist auch fasst der Preis, egal, dann spielt es keine Rolle, ob das jetzt ein paar Euro mehr oder weniger kostet, sondern Nein. Da geht es um den Wert, der geschaffen wird, den ich erhalte für mein Geld, um mein Bedürfnis zu befriedigen. Und da will ich einen möglichst hohen wird unter Wert kennen, wir ja nicht eingeredet werden, sondern der Wert entsteht in meinem Kopf als Besucher. Wenn du schaffst, das in den Köpfen deiner Interessenten zu aktivieren, dann bist du ganz vorne beim Verkauf mit dabei. Hiervon gibt es noch eine Steigerung.

#00:07:20-1# Wir kennen das alle

#00:07:22-1# Jährliche Tannenbaum. Korff

#00:07:25-4# Am Anfang ist es zu warm, dann hat man keine Zeit, und die Tage gehen ins Land. Und die Frist, um einen Tannenbaum zu kaufen, wird immer kürzer.

#00:07:34-8# Es gibt Jahre, das schaffen wir es noch auf den letzten Drücker zum Tannenbaum stand zu gehen,

#00:07:40-0# Was uns dort erwartet. Gähnende Leere. Vereinzelt stehen noch ein paar Krüppelkiefer herum, und die anderen Bäume sehen aus, als hätten sie ihre besten Tage schon hinter sich.

#00:07:50-5# Und was machen wir?

#00:07:52-5# Wir kaufen es trotzdem

#00:07:55-4# Für kaufen, so ein Tannenbaum, weil es der letzte der Tannenbaumes knapp. Ich habe eine Deadline und ein Bedürfnis. Ich möchte einen Tannenbaum haben, und ich habe es versäumt. Es ist ja schließlich meine Schuld. Ich kaufe diesen Tannenbaum. Gottseidank gibt es den oftmals runtergesetzt. Was ich damit sagen will, ist wenn der Leidensdruck hoch genug ist, kaufe ich auch den letzten Schrott

#00:08:20-2# Von jedem ohne Ansehen der Person.

#00:08:23-9# Das ist etwas, was ich für mich nicht möchte, solche Angebote zu machen. Ich möchte hier eine gleichbleibende Qualität produzieren, und das ist nicht überall gegeben. Oftmals produzieren viele Leute nur Schrott und verkaufen es dann mit horrenden Nachlässen. Und davon willst du dich auch ich mich distanzieren oder etwa nicht? Ich wünsche dir und deiner Familie frohe Weihnachten. Bleib gesund und ich wünschte einen guten Rutsch in das Jahr 2021. Dass die Dinge besser werden, wünsche ich uns allen. Bis dahin, Bleib Erfolgreich!

Lnadingpages die Verkaufen

Mehr, mit weniger Aufwand verkaufen

Leicht umsetzbare Maßnahmen die aus deiner Landingpage eine Umsatzmaschine machen können! Der brandneue Workshop für dein Online-Business.

Besser ist Gut

Abonniere mein Landingpage-Rundschreiben und werde immer besser …