So formulierst du Schlagzeilen die Verkaufen

Schlagzeilen die verkaufen
von Frank Schatz

Vom Angstgegner Schlagzeile zum besten Freund: Der einfache Weg zu Schlagzeilen, die verkaufen

Schlagzeilen zu schreiben, ist eine erlernbare Kunst: Eine Schlagzeile wirkt, wenn sie die Emotionen des Lesers anspricht und Gefühle weckt.

Schlagzeilen, die verkaufen wollen, sind schwierig zu schreiben. Damit beim Leser Interesse geweckt wird, muss die Schlagzeile viel leisten: Sie muss die Eigenschaften und den Nutzen des Produktes in einem kurzen Satz zusammenfassen, der auch noch Neugierig macht.

Du als Anbieter oder Verkäufer musst in der Lage sein die Probleme und Wünsche der Besucher kennen und diese in eine Schlagzeile umwandeln die verkauft.

Vorausgesetzt, du erreichst den passenden Leser aus deiner Zielgruppe. Der Weg zur Schlagzeile die verkauft, kann steinig sein. Hier ist eine Anleitung:

Wen schlägt die Schlagzeile?

Schlagzeile (Headline engl.) ist ein wegweisender Name für die Überschrift eines Artikels, der von möglichst vielen Menschen gelesen werden soll.

Die Schlagzeile heißt so, weil sie mit einem Schlag (schlagartig) die Aufmerksamkeit der Leser auf sich ziehen soll. Wobei Schlagzeilen, die verkaufen sollen, die Aufmerksamkeit potenzieller Käufer erregen müssen.

Die Anatomie von Schlagzeilen, die verkaufen

Eine Schlagzeile erregt Aufmerksamkeit, wenn sie dem Leser sagt:

  • Du hast einen Nutzen
  • Deine Schmerzen werden gelindert
  • Ich befriedige deine Neugier

Einzelheiten sind in einer Schlagzeile zunächst nebensächlich. In der Schlagzeile geht es um das große Ganze.

Schlagzeilen hassen Produktnamen

Schlagzeilen, die verkaufen erfordern Schlüsselwörter. Vielleicht glaubst du, das der Name des Produktes oder dein Brand aka Firmenname das Interesse potenzieller Käufer wecken.

Das ist leider falsch! Der Produkt- oder Brandname nimmt in einer Schlagzeile maximal eine Randstellung ein.

Viel wichtiger ist, dass eine Schlagzeile einen Nutzen verspricht und eine Emotion hervorruft.

Schlagzeilen verwenden Leitplanken für Scanner

Echte Leser sind selten geworden. Durch die Fülle an Informationen die auf dich einprasseln, bist du gezwungen anhand von Schlüsselwörtern zu entscheiden ob es sich lohnt sich damit zu beschäftigen.

Heutzutage überwiegen die Scanner. Angeblich scannen 79 % der Leser den Text, statt ihn zu lesen.

Für Schlagzeilen, die verkaufen sollen, kannst du dir diesen Umstand zu Nutze machen:

Verpacke den Verkaufstext in ein Gerüst unwiderstehlicher Überschriften. Diese Überschriften dienen dem Leser beim Scannen der Überschriften, als Leitplanke um den Sinn des Textes zu verstehen, die Schlagzeile zu beweisen und zu einer Handlung – dem Call-to-Action, zu verführen.

Eine Schlagzeile die verkauft weckt Emotionen und verspricht Nutzen

Verrate dem Leser gleich zu Anfang, dass dein Angebot ihn schön, schlank, reich, glücklich, sorgenfrei macht, oder weitere seiner Probleme oder seiner Familie löst.

So bekommen Scanner ihre Führung

In den nachfolgenden Überschriften wird erklärt, wie das Angebot aus der Schlagzeile das Versprechen einlöst. Jetzt darf in den ersten Überschriften auch der Produktname genannt werden.

Überschriften auf einer Verkaufsseite nutzen die Schlagzeile, um das Angebot im Sinne einer zweiten Leseebene zu präsentieren.

Der Text unter den Überschriften ist somit die dritte Leseebene für den Leser mit umfassendem Informationsbedarf. Scanner, lesen oft die detaillierten Texte, wenn die Überschriften versprechen, dass der Text lohnenswert ist.

Vorteile von Leseebenen

Neben den Überschriften als zweite Leseebene, ist es eine gute Idee, wenn du in einem ausführlichen Text, ebenfalls eine weitere Leseebene einbaust.

Das ist recht einfach durch Fettschrift einzelner Wörter oder durch unterschiedliche Schriftfarbe, bei mehreren Leseebenen, zu erreichen.

Der Vorteil von Leseebenen ist, das die wichtigsten Informationen, leicht erfassbar sind und je Ebene immer detaillierter werden. Wenn es dich interessiert, dann empfehle ich dir meinen Artikel über Die Macht der Leseebene auf Landingpages.

Vorbereitungen für das Texten einer Schlagzeile, die verkauft

Damit du erfolgreiche Schlagzeilen formulieren kannst, musst du ein paar Vorbereitungen treffen. Beantworte dir die folgenden Fragen:

  1. Wie fühlt sich dein Kunde bevor er eine Lösung ( Dein Angebot) findet?
  2. Welchen Nutzen (Wert & Mehrwert) bietet dein Angebot?
  3. Welche Emotionalen Trigger lassen den Kunden eine Entscheidung fällen?
  4. Was sind die Zweifel und Bedenken die den Kunden vom Kauf abhalten?
  5. Wie fühlt sich ein Käufer, nachdem er deine Lösung ausprobiert hat?

 

Der wichtigste Punkt ist, dass der Besucher sofort erkennen kann, warum du das Angebot anbietest, herstellst oder vertreibst.

Das WARUM ist der Dreh- und Angelpunkt rund um dein Angebot. Hast du kein überzeugendes Warum – ich meine nicht so was wie Ich will Geld verdienen, dann wird der Verkauf nie wirklich florieren.

Ich empfehle dir einen guten TEDx-Talk, Start with a why, von Simon Sinek. Start with a why

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kennst du deine Zielgruppe? Die richtige Ansprache …

Wer soll dein Angebot kaufen? Kennst du deinen Wunschkunden oder hast du bereits eine Persona erstellt, die du befragen kannst?

So wichtig wie der Nutzen deines Produkts, ist die richtige Ansprache des Besuchers – deines Wunschkunden.

Ja. Wunschkunde. Ich bin mir sicher, dass du nicht geglaubt hast, das jeder dein Angebot kaufen wird, oder? Dann ist es doch besser, wenn du selber bestimmst, wer dein Angebot kaufen darf.

Nicht nur das diese Vorgehensweise dein Werbebudget schon, nein , du bist sogar in der Lage laser scharfe Formulierungen zu entwickeln die deinen Wunschkunden nervös machen, weil sie ihre Kreditkarte nicht schnell genug finden …

Schöne Vorstellung? Erreichbar!

Eine Schlagzeile die verkauft

Nehmen wir an, das du eine Software verkaufst mit der deine Kunden Landingpages erstellen können.

Nimm dir mal ein wenig Zeit und formuliere eine Schlagzeile zu so einer Software. Natürlich kannst du auch ein anderes Produkt nehmen, wenn du dich mit Software nicht wohlfühlst.

Die Formel zur perfekten Schlagzeile

Wir haben folgende Vorgabe:

  1. Nicht mehr als 15 Wörter verwenden
  2. Bring den Nutzen (Ergebnis o. Resultat) ein
  3. Benutze einen emotionalen Wert

 

Wenn man die Anatomie einer Schlagzeile, die verkauft, beschreiben muss, kommt diese Formel dem am nächsten:

Feature (Was du bekommst) + Wert o. Nutzen (gewünschtes Ergebnis) = Schlagzeile

So wie sieht deine Schlagzeile aus? Meine lautet:

Erstelle Landingpages noch schneller, ohne das du einen Web-Designer oder Dienstleister bezahlen musst

Lese und Lerne

Egal wie deine Headline ausgefallen ist, verfolge aufmerksam die Werbung und die Schlagzeilen. Dabei lernst du schon so viel, dass du ein Gefühl dafür bekommst, was eine gute Schlagzeile, die verkauft, ausmacht.

Übrigens: Wenn du vergisst die Absichtsorientierung der Besucher auf der Landingpage einfliessen zu lassen, wird die Schlagzeile in der Wirkung herabgesetzt. Achte deshalb darauf, mit welcher Absicht eine Besucher auf deine Landingpage kommt.

Natürlich findest du auch Vorlagen im Internet. Eine Liste von Schlagzeilen findest du zum Beispiel bei Chimpify. In dem Artikel 100 gute Überschriften stehen viele Clickbaits also Klick-Köder, die den Leser zum anklicken verleiten ohne das er einen wirklichen Grund außer Neugier hat.

Diese Schlagzeilen eignen sich m.E. nur bedingt zum Verkaufen von Produkten. Wenn du allerdings für oft geklickte Artikel ranken willst, dann sind bei diesen Headlines durchaus einige Goldnuggets zu finden.

Hast du auch Ideen zum Entwerfen von Headlines? Schreib mir doch einen Kommentar.

Bleib Erfolgreich!

Frank

P.S. Hast du schon meinen Podcast abonniert? Musst du nicht! Doch es besteht die Gefahr, dass du Umsatz-bringende Methoden für deine Landingpages verpasst …

Twitter
LinkedIn
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Besser ist Gut

Abonniere mein Landingpage-Rundschreiben und werde immer besser …